Insure Tech’s sind ein ganz heisses Thema.
Eine Reihe von Startups beschaeftigen sich mit der Neuerfindung des klassischen Versicherungsgeschaefts.
So sollen typische Beratungs- und Abschlussprozesse ins Netz und auf Smartphones uebertragen werden.
Aber auch etablierte Player wie der Marktfuehrer Allianz und Direktversicherer wie die Deutsche Familienversicherung aus
Frankfurt erhoehen das Innovationstempo. Sie greifen einen Trend auf, der interessantes Wachstum verspricht: digitale Sprachassistenten.
Seit April diesen Jahres gibt es nun erste Angebote, die den volldigitalen Abschluss via Amazon Alexa anbieten.
Das ist besonders interessant, weil gerade in dieser Branche auch junge Menschen den persoenlichen Kontakt zu einem Berater wuenschen.
Es zeigt sich, dass wie in fast allen anderen Bereichen auch, das Kundenverhalten heterogen bleibt.
Klar bleibt, Unternehmen sind gefordert, Ihre Kunden dort abzuholen, wo sie es sich wuenschen.
Neue digitale Touchpoints wie Alexa gehoeren dazu.